Gulasch Alt: Neues Altbier aus Düsseldorf-Oberkassel

Die Altbierwelt freut sich über eine neue Altbier-Sorte: das „Gulasch Alt“ wird seit Juli 2011 nach bester Hausbrauerei-Tradition in Düsseldorf-Oberkassel gebraut. Bei der Präsentation und anschließender Verkostung im „Alten Bahnhof“ am Belsenplatz überraschte es die Tester mit seiner Top-Qualität und einem ausgezeichneten Geschmack.

Gulasch Alt Team
Die Brauer Otto Scharnbeck und Herbert Enderlein, Gastronomen Jürgen Flohr und Klaus Unterwainig, sowie Bahnhof-Geschäftsführer Stefan Dettmers (v.l.n.r.) präsentieren das neue Gulasch Alt

Klaus Unterwainig, der in den Räumlichkeiten des „Alten Bahnhofs“ bereits seit 2009 sein naturtrübes, helles, obergäriges „Gulasch Bräu“ (Jahresausstoß 400 Hektoliter) braut, holte sich mit Otto Scharnbeck, Herbert Enderlein und Jürgen Flohr mehrere Jahrzehnte Brauerfahrung ins Haus. Gemeinsam suchten sie nach einem Altbier, das weniger bitter als die etablierten Hausbrauereisorten schmeckt, einen angenehmen sauber-reinen Geruch versprüht und einen optimalen Schaum aufweist. Nach fünf Testsuden fanden die vier mit dem als „Maibier I“ titulierten Projektsud das optimale Produkt. Erste Tests bei Gästen bestätigten dies.

Gulasch Alt aus Düsseldorf-Oberkassel

Gulasch Alt hat eine Stammwürze von 11,46 % und einen Alkoholgehalt von 4,5 %. Der BE-Wert für die Bitterstoffe liegt im Vergleich zu den anderen Düsseldorfer Hausbrauereien mit 35,5 etwa im Mittelfeld. Der ausgereifte Geschmack macht schon nach dem ersten Glas Lust auf mehr. Die angenehme Hopfennote und die ausgeprägte Bernsteinfarbe sprechen für ein Altbier erster Güte.

Gulasch Alt
Das neue Gulasch Alt im 0,25l Glasg

Gulasch Alt soll 1,85 EUR pro Glas kosten

Für den professionellen Braubetrieb wurde das Brauhaus im Alten Bahnhof modernisiert und erweitert. Die Investitionskosten lagen bei rund 255.000 EUR. Die Jahreskapazität beträgt nun bei voller Auslastung 4.000 Hektoliter. Damit können die beiden Lokalitäten (neben dem „Alten Bahnhof“ noch die „Tonhalle“ in Düsseldorf Kasierswerth) und die zahlreichen Veranstaltungen wie Kirmes und Fischmarkt beliefert werden. Das 0,25l Glas soll 1,85 EUR kosten.

Auch ein Fassverkauf an Privatpersonen ist angedacht. Eine Flaschenabfüllung in 0,33l Bügelflaschen und ein Kühlwagenverleih sollen mittelfristig die Produktpalette ergänzen.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Instagram
RSS