Uerige Jrön Grünhopfen-Sticke in limitierter Auflage

Eine neue Altbier-Innovation hat das Licht der Welt erblickt: das Jrön Grünhopfen-Sticke ist ein Sonderabfüllung, die aus der Kooperation der Uerige Hausbrauerei (Düsseldorf) und der Kehrwieder Kreativbrauerei (Hamburg) entstand. Michael Schnitzler, Chef des Uerige (hier „Baas“ genannt) und Oliver Wesseloh von der Kehrwieder Brauerei und seines Zeichens Weltmeister der Bier-Sommeliers, wollten ein Frischhopfen-Bier kreieren, das auf dem saisonalen Uerige Sticke basiert.

Jrön Grünhopfen-Sticke

Jrön Grünhopfen-Sticke
Jrön Grünhopfen-Sticke in der stylishen Longneck-Flasche

Das gelungene Resultat nannten Sie „Jrön Grünhopfen-Sticke“ und brachten es nun in einer Sonderabfüllung in 0,33l-Longneck-Flaschen mit Bügelverschluss auf den Markt. Auf der ansprechenden Flasche, in der auch das Uerige Doppelsticke vertrieben wird und die vor allem für die Gastronomie und den Export gedacht ist, prangt ein auffällig grünes Label. Auf diesem ist eine Illustration von allerlei Brauwerkzeug hinter einem Totenkopf mit Monokel zu sehen. Darunter prangt der Schriftzug „JRÖN„. Der Begriff steht im rheinischen für die Farbe Grün und soll die Verwendung des hochwertigen Doldenhopfens aus der Hallertau unterstreichen. Dieser wurde von den beiden Chefs persönlich beim renommierten Hopfenbauer Johann Zehetbauer abgeholt, im Kühltransporter nach Düsseldorf gebracht und sofort verarbeitet.

So schmeckt das Grünhopfen-Sticke

Heraus kam ein Altbier der Spitzenklasse. Das Jrön Grünhopfen-Sticke hat einen Alkoholgehalt von 6,2 % und liegt damit gleichauf mit dem Uerige Sticke. Die Bittereinheiten von 55 IBU unterstreichen die besondere Charakteristik dieses Bieres, das vollmundig und besonders hopfig schmeckt und einen angenehm fruchtig-herben Abgang hat. Falls ihr eine der wenigen im Handel erhältlichen Flaschen ergattern gönnt, empfehlen wir eine Trinktemperatur von 7 bis 9 Grad Celsius.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Instagram
RSS