Brauerei Schwelm

Geschichte der Brauerei Schwelm

Die Brauerei Schwelm wurde bereits 1830 gegründet und hat seither unterschiedliche Biersorten hergestellt. Im Jahr 2000 wurde die Schließung der Brauerei bekannt gegeben, nachdem ab 1997 über Umwege die Mehrheitsanteile des Unternehmens an die Brauerei C & A Veltins übergingen. Durch engagierte Kunden und Anwohner konnten lokale Investitionen vermittelt werden, wodurch weitere Produktionsanlagen beschafft werden konnten. Ab 2008 reduzierte sich der Bierabsatz jedoch drastisch. Am 16. September 2009 musste daher der Insolvenzantrag gestellt werden. Ende November 2009 wurde die Produktion dann endgültig eingestellt.

Besonderheiten

Teil des Unternehmens war die 1808 gegründete Kornbrennerei Levering. Das unternehmen stellt auch heute noch den Kräuterlikör „Ossenkämper“ her. Auch bekannt ist die Brauerei Schwelm für die Biersorte „Trassengold„. Diese war ab 2007 auf dem Markt, und ausschließlich in Wuppertal erhältlich.

Aktuelles

Ehemalige Mitarbeiter und Fans der Brauerei haben sich in einem eingetragenen Verein namens „Verein für Erhalt und Förderung Schwelmer Brautradition e.V.“ organisiert.

Adresse: Neumarkt 1 / Untermauerstraße 31, 58332 Schwelm
Stadt: Schwelm
Land: Deutschland
Status: 1
Facebook
Instagram
RSS